Senioren nutzen Angebot der Initiative „Mingerode 2030“

Tagesausflug zum Seeburger See

Mingerode. Seit einigen Monaten existiert die Initiative „Mingerode 2030“, in der sich Mingeröder Bürger den Herausforderungen des demografischen Wandels stellen und gemeinsame Visionen entwickeln, wie dieser im ländlichen Bereich gestaltet werden könnte.

Die Mitglieder der Initiative verstehen sich als Netzwerker und Anpacker und wollen den Wandel nicht als Krise, sondern als Chance begreifen. Mingerode attraktiv zu gestalten, sowohl für Junge als auch für Alte, ist das erklärte Ziel der Teilnehmer.

Einzelne Untergruppen beschäftigen sich beispielsweise mit der Förderung der Dorfgemeinschaft, der Weiterentwicklung des kulturellen Lebens und der Unterstützung des bestehenden Dorfladens.

Um Manuela Kunze, Luisa Kohl und Gaby Kunze ist eine weitere Gruppe entstanden, die sich mit den Bedürfnissen älterer Menschen im ländlichen Raum auseinandersetzt.

Hierbei drehen sich die Fragen um Mobilität im Alter, um drohende Vereinsamung und um die Versorgung Alter, Kranker und Pflegebedürftiger.

Eines der ersten Projekte der Untergruppe war die Einführung eines Seniorennachmittages, der jeden ersten Mittwoch im Monat stattfinden sollte.

Drei dieser Nachmittage fanden nun bereits im Pfarrheim Mingerode statt und werden zunehmend gut angenommen. Die Senioren werden zu Hause abgeholt und haben die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen gemeinsam ins Gespräch zu kommen, alte Erinnerungen auszutauschen und so ein paar nette Stunden zu verbringen.

Besonders angesprochen sollen sich auch gerade hilfs- und pflegebedürftige Mingeröder fühlen, die in dieser Zeit von den ehrenamtlichen Helfern betreut werden können.

Anfang Juni nutzte die Gruppe das gute Wetter und verlagerte kurzerhand den Seniorennachmittag nach Seeburg. Viele Ältere sind nicht mehr so mobil, um auf „Reisen zu gehen“, und so genossen die Beteiligten sichtlich die Fahrt durchs sonnige Eichsfeld.

Bei Kaffee und einem Stück leckerer Torte verbrachten die Senioren und die Initiatoren ein paar schöne Stunden im Ausflugslokal „Graf Isang“.

Der Tag wird sicher allen lange im Gedächtnis bleiben, und die nächsten Nachmittage sind schon geplant.

Nach wie vor sind auch neue Teilnehmer herzlich eingeladen, die sich nur bei Manuela Kunze unter der Tel.   05527-73399 oder bei Gaby Kunze unter 05527-3110 melden müssen, um beim nächsten Termin am 01. Juli 2015 ins Pfarrheim abgeholt zu werden.

Unter den genannten Nummern können sich aber auch gern Bürger melden, die die Gruppe unterstützen möchten und die ihre Ideen mit einbringen wollen.

Zukünftige Vorhaben der Gruppe, wie z.B. Besuche und Betreuung zu Hause, Begleitung zu Arztbesuchen oder Einkäufen oder Beratung rund um das Thema Pflege und altersgerechtes Wohnen können nur umgesetzt werden, wenn viele mit anpacken.

Aufgerufen sind alle, die sich für das Leben „auf dem Land“ entschieden haben und die Lust darauf haben, die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, um so das Dorfleben auch zukünftig für alle Altersschichten attraktiv zu gestalten.

 

Manuela Kunze